Raus aus der Schublade

Haben Sie zu Hause auch diese speziellen Schubladen? Man öffnet sie, um etwas hineinzulegen, und stellt dabei fest, dass sie schon viel zu voll sind, mit diesem und jenem ...

Und dann fängt man an, nimmt das eine oder das andere aus der Schublade heraus, sieht sich die Dinge an ... Vielleicht erinnert man sich dabei an eine schöne Begegnung, aber vielleicht denkt man auch, dass man diesen Gegenstand doch schon längst entsorgen wollte oder man freut sich, weil man etwas verloren Geglaubtes wieder in den Händen hält ...

Am ersten Sonntag der Fastenzeit 2019 waren wir herzlich eingeladen, einen Gottesdienst in Alzenau-Michelbach mitzugestalten. Dabei zeigte das "Zeit für uns"-Team den Besuchern auf eine sehr liebenswerte, unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Art, wie sehr sich die Fastenzeit dazu anbietet, mal innezuhalten, seine eigenen inneren Schubladen anzuschauen und zu sortieren.

Wir Plenties unterstützten dieses Vorhaben mit unseren Gospels: Fröhlich mit "In The Beauty Of Holiness" oder "I Will Lift Up My Hands", bittend mit "Open The Eyes of My Heart Lord", lobpreisend mit "Father", "I Bow Down" oder "Worthy Is The Lamb" und vor allem dankbar, dass Gott uns alle liebt und immer bei uns ist, denn das ist sein Versprechen an uns - "My Promise".

Wir haben diesen Gottesdienst sehr genossen - es war schön in Michelbach! Und bei einem kleinen Plausch im Anschluss konnten wir erfreut feststellen, dass es den Besuchern auch gefallen hat.

Vielen lieben Dank an die Organisatoren und an alle, die da waren. Wir wünschen viele schöne und befreiende Momente beim "Ausmisten" ...

Eure Plenties

 

Artikel des Main-Echos